SanfteHeilung-Haubert
       Das Wohl Ihres Tieres an 1er Stelle

Das Kennenlernen mit Hund vor Ort

Meistens läuft es nach dem selben Muster ab. Sie kommen mit Ihrem Hund zu mir und vor dem Reingehen, kann erstmal ausgiebig geschnueffelt und die Umgebung erkundet werden. So fällt schon einmal ein wenig Anspannung von den Schultern des Tieres ab.

Ich komme dazu, hocke mich hin und beobachte schon einmal. Je nach Charakter des Hundes kommt dieser zu mir, oder aber lässt mich komplett links liegen. Beides ist vollkommen ok,

Wichtig ist, daß der Hund etwas Zeit bekommt um sich mit der neuen Situation anzufreunden.

Es ist wichtig zu wissen, daß es drei Phasen einer Hundebegegnung gibt.

                                                                         ----------                

Die Distanzphase: Hier können die Hunde auf Abstand schon einmal erste Kontakte knüpfen.

Die Nahphase: Hier treffen die Hunde unmittelbar aufeinander und können die Gestik und Mimik untereinander verstehen und darauf besser reagieren als bei der Distanzphase.

Zu guter Letzt kommt die Kontaktphase: Hier wird geschnuppert und sich genaustens abgecheckt.

Oft verwehren wir unseren Tieren die ersten beiden Phasen und gehen sofort zur Kontaktphase über. Dies muss unweigerlich zu Problemen führen. Wir wollen ja auch nicht mit jedem Fremden direkten Kontakt haben, wenn dieser uns unsysmpathisch ist.

                                                                     -----------

Wenn wir die Räumlichkeiten zusammen betreten, darf der Hund von der Leine und auch hier erstmal alles abgeschnüffeln. Wenn hier das Eis gebrochen ist, dann erst geht es mit der eigentlichen Arbeit los. Ich setze mich beim 1 Kennenlernen auf den Boden zum Hund und kläre offene Fragen und versuche Kontakt zum Vierbeiner aufzunehmen. Um so mehr Vertrauen da ist um so einfach die Arbeit später. Gerarde für eine energetische Behandlung oder Massage oder aber auch für eineTierkommunikation muss das Tier mir vertrauen oder sollte wenigstens in der Lage sein die Situation als ungefährlich einzustufen sonst komme ich nur bedingt an die kleine Seele ran und das bedeutet eine schlechtere Arbeitssituation.


Friseurtermin oder Reiki/Massagen vor Ort


Ab jetzt ist der Ablauf jedes Mal unterschiedlich und wird individuell angepasst.
Wenn der Hund aggressiv ist gehe ich anders vor als wenn der Hund extrem ängstlich ist. Auch ist nicht Aggressivität gleich Aggressivität. Der Grund dahinter muss herausgefunden werden. Warum reagiert der Hund so oder so in dieser Situation.
Hier bringt mir kein Maulkorb und kein Galgen was. Der Hund darf in den ersten Stunden frei entscheiden, was er da mit mir machen möchte. So lange bis er versteht, dass ich ihm nichts tue und ihm nichts passiert. Die Gründe sind auch hier total unterschiedlich. Es würde zu lange dauern alles aufzuführen.
Aber es sei an dieser Stelle erwähnt, dass fast jeder Hund lernt, dass er weder beißen, noch schnappen oder vor Angst vom Tisch springen muss. Bei manchen dauert es etwas länger bei anderen geht es sehr schnell.

Das selbe gilt auch für Reikibehandlungen und oder Massagen und Energiearbeit. Erst muss der Hund sich entspannen und mir vertrauen erst dann können wir mit der eigentlichen Arbeit beginnen. Da jedes Tier anders ist, darf man diesen Abschnitt nicht unterschätzen. So mancher Tierhalter hat an dieser Stelle keine Geduld und macht nicht weiter. Aber ich garantiere Ihnen. ES Lohnt Sich.....

---------------------------

Fernreiki/Trauerbegleitung und Tierkommunikation

Da ich oft mit kranken, alten und oder im Sterben liegenden Hunden zu tun habe ebenso Tiere die seelisch sehr instabil sind durch schlimme Erfahrungen biete ich ab  dem 01.05.2024 nun auch die oben erwähnten Bereiche an.


Fernreiki

Energiearbeit kann man sehr gut auch über die Ferne machen. Dies wird besonders gut bei Tieren und kleinen Kindern deutlich, die keinen Plazeboeffekt (den man diesen Techniken immer wieder unterjubeln will) kennen. Gerade Tiere die bei fremden Menschen und fremden Umgebungen lange brauchen um aufzutauen oder weiter weg leben kann man diese Techniken anwenden. Sie sind absolut schonend und bieten keinerlei Gefahr für Tier oder dem Menschen der sich in seiner Nähe befindet. Es ist kein Voodoo oder dergleichen sondern eine alte Heilungs- und Belebungskunst die leider immer mehr in Vergessenheit geraten ist. Wie so viele Formen der Energiearbeit. Den Ablauf erläutere ich gerne persönlich.


Trauerbewältigung und Sterbebegleitung

Wenn ein geliebtes Tier stirbt oder bald sterben muss, dann ist dies für die Betroffenden schwer zu verkraften. Das nur die Hülle zurück bleibt und die Seele (ja auch Tiere haben eine Seele) aufersteht ist nur für wenige eine Linderung ihres Schmerzes. Aus diesem Grund handeln viele emotional und wissen teilweise nicht was und wie sie mit der Situation umgehen sollen. Was ihr Tier gerne gehabt hätte als Abschied oder sich wüschen würde, wie man ihm die Situation erleichtern kann und so weiter.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten meiner Hilfe. Die 1 besteht darin Sie in dieser Phase zu unterstützen in dem ich erledigungen mache. Zum Beispiel eine Beerdigung bzw. Einäscherung organisiere. Tierarztbesuche erledige. Die Schmerzen lindere mit den Mitteln die mir zur Verfügung stehen wie Energiearbeit, Massagen, Heilkunde ect.

Die 2 Möglichkeit besteht mich mit ihrem tier auf einer anderen Ebene zu verbinden und zu versuchen herauszufinden, was dem geliebten Zweibeiner noch fehlen könnte in seiner letzten Zeit hier auf Erden. Wie und wo es sterben möchte ob es noch kämpfen möchte oder lieber gehen will. Vielleicht möchte es aber auch noch was los werden. Manche Tiere können erst dann gehen, wenn der Besitzer noch etwas bestimmtes erledigt,erfahren oder mit abgeschlossen hat. Hier setzt die Tierkommunikation ein.


Tierkommunikation

So ein Quatsch, werden viele sagen - und ja es ist jetzt nicht so als wenn Sie mit Tante Frieda am Kaffeetisch sitzen und über das Wetter reden. Aber man kann sich energetisch verbinden. Jenachdem werden Gerüche, Geräusche, Geschmäcker oder Gefühle wahr genommen. Manchmal erhält man auch Bilder die einem eingespeist werden. Es richtig zu deuten ist eine Gabe die wir alle haben aber leider die wenigsten Menschen noch zur Verfügung steht weil die moderne Zivilisation aus uns Menschen Roboter gemacht hat die emotional so verkrüppelt ist, dass sie gar nichts mehr spüren kann. Keine Empathie, keine Freude oder Liebe für die Mitmenschen sondern nur Egoismus.

Meine Arbeit im Hundesalon könnte so gar nicht stattfinden wenn ich mich nicht ständig mit den Tieren energetisch verbinden würde. Es hilft mir auch und gerade mit den schwierigen Fällen (Fellen) auszukommen und ihnen zu helfen. Auch hier bitte ich um eine Kontaktaufnahme. Die Tierkommunikation biete ich in der Ferne als auch im direkten Kontakt an.